Kostenlose Beratung: +43 660 9167454    Infos anfordern! 

"In meine Rolle als Unternehmerin bin ich Schritt für Schritt reingewachsen."

Isabella, 46, ist Unternehmerin in der Fitnessbranche mit dem Franchise-Konzept der Marke Mrs.Sporty – denn Fitness bedeutet für sie Leidenschaft pur und Franchise Rückgrat. Sie lebt in Linz und betreibt sehr erfolgreich drei Fitnessstudios in Oberösterreich und ein Studio in Kärnten. Ihr Ziel als Unternehmerin: Sechs Mrs.Sporty Clubs!

30.12.2018 | Lesezeit: 7 Minuten | #Unternehmerin #Franchise #Fitness

Meine Selbstständigkeit in der Fitnessbranche

Fitness ist meine große Leidenschaft, außerdem habe ich viel Freude daran, andere zu motivieren – das gehört definitiv zu meinen Talenten. Ich finde es  großartig Frauen an Fitness heranzuführen, sie anzuspornen auch Mal an ihre Grenzen zu gehen und ihnen so zu einem besseren Lebensgefühl zu verhelfen.

"Mit Mrs.Sporty habe ich etwas gefunden, bei dem ich meine Leidenschaft für Fitness und mein Talent andere zu motivieren verbinden kann."

> Isabella Kling, 46, über ihre Selbstständigkeit mit dem Mrs.Sporty Franchise-Konzept

Es ist einfach schön mitzuerleben, wie meine Mitglieder mit jedem Training fitter werden und gesünder leben und dass ich einen Teil dazu beitragen kann. Es freut mich natürlich sehr, dass sich immer mehr Menschen für Sport und eine gesunde Lebensweise begeistern. Ich betreibe drei Fitnessstudios in Oberösterreich (Steyr, Linz Lönding, Linz Urfahr) und ein Fitnessstudio in Kärnten (Villach) und möchte gerne zwei weitere Fitnessstudios eröffnen oder übernehmen. Die Nachfrage am Fitnessmarkt ist da und ich habe einen starken Partner mit einem einzigartigen Fitness-Konzept an meiner Seite.

Meine unternehmerischen Ziele 

Dass mir ein Fitnessstudio nicht reicht und ich gleich mehrere Mrs.Sporty Clubs betreibe, liegt an meiner unternehmerischen Leidenschaft. Allerdings muss ich zugeben, dass ich in meine Unternehmerrolle Schritt für Schritt reingewachsen bin: Vor acht Jahren habe ich mit der Gründung meines ersten Sportstudios begonnen und Erfahrungen gesammelt. Dann kamen die anderen nach und nach dazu.

Entscheidend war, dass ich das passende Franchise-Konzept und die richtigen Mitarbeiter gefunden habe, die mir geholfen haben, immer noch eine Stufe höher zu gehen. Momentan führe ich die Clubmanagerinnen, die wiederum die Teams in meinen vier Clubs führen. Ich finde es wichtig, dass man sich als Unternehmer immer wieder neue Ziele setzt. Das treibt mich an, motiviert mich und ich kann mich persönlich weiterentwickeln. Meine zwei weiteren Fitnessstudios sind fest geplant.

 

Meine Vorteile als Unternehmerin mit einem Franchise-Fitnesskonzept 

Für mich kam von vornherein nur eine Gründung mit Franchise in Frage. Denn Franchise ist für mich wie ein Rückgrat. Als Unternehmerin kommen tagtäglich immer neue Herausforderungen auf mich zu, die ich meistern muss. In einem Franchise-System bin ich nie ganz alleine auf mich gestellt. Wenn ich Fragen habe, vor Herausforderungen stehe oder meine unternehmerischen Entscheidungen mit jemanden auf Augenhöhe besprechen möchte, sind kompetente Mitarbeiter der Mrs.Sporty Franchise-Zentrale in Berlin für mich da.

Außerdem gibt es andere Franchise-Nehmer, mit denen ich mich austausche. Im Raum Oberösterreich sind wir aktuell neun Mrs.Sporty Partner, die ein oder mehrere Fitnessstudios betreiben. Wir stehen regelmäßig in Kontakt, besprechen uns und schalten zum Beispiel auch mal gemeinsam Anzeigen.

"Ich muss mich nicht um das Marketing oder die Weiterentwicklung des Trainings in meinem Fitnessstudio kümmern.

> Isabella Kling, 46, über die Vorteile einer Franchise-Partnerschaft mit Mrs.Sporty

Ein weiterer großer Vorteil, den ich als Franchise-Nehmerin habe, ist, dass ich mich nicht um Dinge wie das Marketing oder die Weiterentwicklung des Trainings kümmern muss. Diese Bereiche übernimmt die Mrs.Sporty Zentrale für mich. Ich kann mich voll und ganz darauf konzentrieren, das Konzept in meinen Clubs anzuwenden. Die fertigen Marketing-Pakete bestelle ich bequem online und setze sie dann einfach lokal an meinen Standorten um. 

Mein Weg zum Franchise und zu Mrs.Sporty

Mrs.Sporty habe ich schon 2006 über die Medien wahrgenommen. Damals war ich aber noch im internationalen IT-Projektmanagement tätig. Während eines Aufenthalts in München habe ich das Training der Frauenfitness-Marke dann zum ersten Mal selbst ausprobiert und war begeistert. Zurück in meiner Heimat Linz habe ich dann festgestellt, dass es dort noch gar kein Mrs.Sporty Club gibt.

Da ich mich schon immer mit einem Franchisesystem selbstständig machen wollte und das ganze Mrs.Sporty Konzept mich so sehr überzeugt hat, habe ich mir gedacht: Dann eröffne ich mein eigenes Fitnessstudio und verwirkliche endlich meinen Traum vom eigenen Unternehmen. 

"Mir war schon immer klar, dass ich mich irgendwann selbstständig machen will."

> Isabella Kling, 46, Unternehmerin in der Fitnessbranche

Meine Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit mit Franchise

Meine Eltern waren auch Unternehmer, deshalb liegt mir das irgendwie im Blut. Die Selbstbestimmtheit und die Freiheit, eigene Entscheidungen zu treffen – das sind für mich wichtige Punkte. Und das brauche ich auch in meinem Beruf. Zudem führe ich gerne meine Mitarbeiter. Es macht mir Freude die Teams aufzubauen, die Mitarbeiter wachsen zu sehen und sie dabei zu unterstützen. Ich treibe viel und gerne Sport, halte mich fit und habe so viel Power und Ausdauer für meine Selbstständigkeit. Das sind wichtige Voraussetzungen, die Unternehmer haben sollten.

Mein Konzept

Stichwort zu Mrs.Sporty

2007

Gründungsjahr

4

Club-Anzahl

Sind Sie auch ein Unternehmertyp und wollen ein Fitnessstudio eröffnen?

  • Checklisten Voraussetzungen:
    Testen Sie, wie viele soziale, fachliche und finanzielle Kompetenzen Sie bereits für eine Selbstständigkeit mitbringen!

Sie wollen wissen wie eine Gründung mit Mrs.Sporty Franchise im Detail abläuft? Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an! 
E-Mail: franchise@remove-this.mrssporty.com
Telefon: +49 (0)30 308 305 360

Jetzt E-Book kostenlos sichern!